Allgemeiner Anzeiger - www.meinanzeiger.de

Mai 2019


Herz zeigen!“ von dm-drogerie markt

 

09.10.2018

Heute bekamen wir und all die anderen Organisationen die Schecks feierlich übergeben. Die dm-drogerie Gera hat dazu auch die OTZ eingeladen und einen kleinen Sektempfang organisiert.

Dank der vielen Rehkitzfreunde, die für uns abgestimmt hatten, erhielten wir nun eine Spende von 400 EURO. Darüber freuen wir uns riesig. Das Geld fließt gleich in die Finanzierung der 2.Drohne mit Wärmebildkamera. Wir danken der dm und unseren Unterstützern von ganzem Herzen.

Hier geht es zum Zeitungsartikel der OTZ.


Seit dem Start unserer Rettungseinsätze im Mai 2018 haben vor allem die regionalen Zeitungen über die Rehkitzrettung als Projekt des Tierschutzvereins Gera und Umgebung e.V. berichtet.

Anfang Juli 2018 berichteten zusätzlich deutschlandweit mehr als 100 Zeitungen, Magazine und Online-Magazine über unsere Aktionen. Dafür sagen wir Jörg Aberger (Journalist) und  Bodo Schackow (Fotograf) von der Deutschen Presseagentur (dpa), die uns im Vorfeld besuchten, um über unsere Arbeit zu berichten, vielen herzlichen Dank. Seither ist das Interesse an der Rettung der kleinen Rehkitze noch riesiger geworden. Bereits unmittelbar nach der Veröffentlichung des Artikels kamen bundesweit Anfragen von Tierschützern, Jagdvereinen oder Landwirten mit Fragen zur Technik, zur Methodik oder zur Organisation unserer Einsätze. Für die nächste Saison haben sich bereits Fernsehteams von RTL und MDR angekündigt, um mit uns und unserem Kitzkopter auf Rettungsmission zu gehen. Wir freuen uns, dann hoffentlich wieder über die gute Zusammenarbeit mit den hiesigen Jagdpächtern und dem Großteil der Landwirte berichten zu können. Wir möchten das große Interesse aber auch dazu nutzen, einige wenige Landwirte darauf hinzuweisen, dass das absichtliche Vermähen von Kitzen eine Straftat darstellt und empfindliche Strafen nach sich ziehen kann.  Das wollen wir natürlich vermeiden und leisten dafür auch über die Presseveröffentlichungen viel Aufklärungsarbeit.


Wir danken SalveTV für die Chance, unser Projekt vorstellen zu dürfen.

Interview vom 02.08.2018

 


Am 14.07.2018 wurde unsere liebe Rehkitzretterin

Dagmar Seidenbecher vom TSV Gera beim

Radio Eins rbb interviewt.

Das gesamte Interview findest du hier: Interview


Zeit Online Artikel vom 06.07.2018

 

Vollständiger Artikel

 

 


Süddeutsche Zeitung Artikel vom 06.07.2018

 

Vollständiger Artikel

 

Ein großes Dankeschön geht an Jörg Aberger und Bodo Schackow von der Deutschen Presseagentur (dpa) für den schönen Artikel.


Greenpeace Magazin vom 07.06.2018

 

Vollständiger Artikel

 

 


Download
Interview mit Antenne Thrüringen vom 29.05.2018
Am 29.05.2018 rief uns Antenne Thüringen an und bat um ein Interview.
Mitschnitt_Rehkitzrettung_29052018__1320
MP3 Audio Datei 4.1 MB

Allgemeiner Anzeiger Artikel vom 06.06.2018

 

Vollständiger Artikel der Journalistin Frau Schulter. Vielen Dank.


OTZ 21.04.2018 Der Tierschutzverein Gera informiert über sein neues Projekt „Rehkitzrettung“ mittels Wärmebilddrohne.

Vorstellung zum Hofwiesenparkfest.

Mit der Drohne sollen nun die Tiere lokalisiert werden. Anschließend werden sie von Helfern mit Handschuhen und viel Gras in Umzugskartons gelegt und am Wiesenrand in Sicherheit gebracht. Nachdem die Mähmaschinen abgezogen sind, werden die Kitze wieder freigelassen und von ihren Mütter abgeholt. Wichtig sei dabei, dass die Landwirte rechtzeitig vor Beginn der Mäharbeiten Bescheid geben. Wertvolle Tipps für das Projekt erhielten die Geraer Tierschützer aus der Schweiz und aus Rheingau bei Wiesbaden. Um das Projekt vorzustellen und Spenden dafür zu akquirieren, hat der Tierschutzverein zum einen eine eigene Internetseite mit Projektbeschreibung, Kontakt und Spendenkonto erstellt. Zum anderen will man bei verschiedenen Anlässen das Projekt „Rehkitzrettung Gera“ vorstellen. Der Verein ist zum Beispiel mit einem Stand am 1. Mai beim Hofwiesenparkfest vertreten und stellt sein Projekt und die Drohne vor.

Der komplette Artikel in der OTZ HIER.