Kitzrettung mit Flugdrohne und Wärmebildortung                  100% kostenlos


Die effektivste, allerdings auch teuerste Methode ist die Kitzortung mit Hilfe von einer Flug-Drohne mit Wärmebildkamera. Das ca. 4.500 EUR teure Hightech-Fluggerät Hexacopter Yuneec Typhoon H520 mit Wärmebildkamera CGO ET inklusive aller Zubehörteile haben wir uns 2018 angeschafft und konnten wir dank vieler Spender refinanzieren.

 

Eine Unternehmerin aus Gera spendete Geld für die Grundausstattung einer weiteren Drohne. Um die zusätzlich benötigten Teile (Bsp. weitere Akkus, Fieldmonitor, Kabel, WalkyTalkys uvm.) kaufen zu können, benötigen wir jedoch dringend noch weitere Spenden. Wenn du dich an dem Projekt mit einer kleinen Spende beteiligen möchtest, würden wir uns freuen. Denn jeder EURO zählt und bringt uns ein Stück näher, eine zweite komplettausgestattete Drohne kaufen zu können, damit wir 2019 mehr Aufträge im Raum Gera annehmen können.

Welche Vorraussetzungen müssen erfüllt sein, damit wir Wiesen absuchen können:

 

1. Landwirt oder Jäger müssen uns beauftragen. Möglichst mind. ein Tag vorher, damit wir ein Team zusammenstellen können.

 

2. Es darf nicht regnen oder nieseln, denn die Drohne darf nicht nass werden.

 

3. Die Außentemperatur darf nicht über 12° sein, denn die Wärmebildkamera kann das Kitz mit einer Abstrahlwärme von knapp über 20° nicht mehr erfassen. Wir würden es übersehen. Daher ist die beste Zeit zum Suchen zwischen 3 und 8 Uhr morgens, kurz bevor gemäht wird.

 

4. Sobald wir fertig sind mit der Suche und die Kitze gesichert haben, muss schnellstmöglich gemäht werden, denn das Tier darf nicht zu lange von der Mutter getrennt werden, denn es muss aller 2-3 Stunden gesäugt werden.



Fotos und Videos zu unseren Rettungseinsätzen 2018.


Telefon: 015233990514 rehkitzrettung.gera@gmail.com