Archiv 2018

Auch wenn die Rehkitzrettung nur in den Monaten Mai und Juni stattfindet, sind wir nicht untätig. Unser lieber Kitz-Kopter-Flieger Matthias hatte die geniale Idee ein Rehkitz-Dummy zu basteln, das die gleiche Wärme wie ein echtes Kitz abstrahlt. So konnten wir heute am 11.11.2018 mal unseren Kitz-Kopter mit verschiedenen Einstellungen testen. Bei der Gelegenheit haben wir auch zukünftige Flieger eingeladen, damit sie auch ein Gefühl dafür bekommen, was nächstes Jahr auf sie zukommt. :)

Bald kaufen wir eine 2.Dohne/Kitz-Kopter. Ein großes Dankeschön an alle Spender.


Wir sind unserem Traum, eine 2.Drohne anzuschaffen, ein sehr großes Stück näher gekommen. Dank dem Zeitungsartikel der Mitteldeutsche Zeitung wurde die Sparkasse Burgenlandkreis auf uns aufmerksam und spendete uns

1.200 €. Im Burgenland waren wir dieses Jahr ebenfalls auf der Suche nach Kitzen. Mit Erfolg. ❤️

 

Wir wissen die Spende seeeeeeehr zu schätzen und bedanken uns ganz herzlich. Wir sind wirklich überglücklich darüber, dass es so viele Menschen gibt, die uns helfen wollen. Wenn alles klappt- und davon gehen wir derzeit aus- können wir kommendes Jahr zwei Suchtrupps zusammen stellen.

 

Hier geht es zum kompletten Artikel der MZ:
ARTIKEL


Herz zeigen!“ von dm-drogerie markt

 

09.10.2018

Heute bekamen wir und all die anderen Organisationen die Schecks feierlich übergeben. Die dm-drogerie Gera hat dazu auch die OTZ eingeladen und einen kleinen Sektempfang organisiert.

Dank der vielen Rehkitzfreunde, die für uns abgestimmt hatten, erhielten wir nun eine Spende von 400 EURO. Darüber freuen wir uns riesig. Das Geld fließt gleich in die Finanzierung der 2.Drohne mit Wärmebildkamera. Wir danken der dm und unseren Unterstützern von ganzem Herzen.


Bei der Aktion „Herz zeigen!“ von dm-drogerie markt stellt jeder dm-Markt in der Woche des bürgerschaftlichen Engagements (vom 14. bis 22. September 2018) zwei Spendenpartner vor. Dieses Jahr sind wir mit dabei und freuen uns über diese Chance.

In der dm in der DORNAER STR. 6 in 07545 GERA stellen wir die Rehkitzrettung vor und Kunden können dort für unser Projekt des Tierschutzverein Gera abstimmen! Wir hoffen darauf, dass viele Menschen Herz zeigen! Das Ergebnis der Abstimmung entscheidet über die jeweilige Spendensumme, jedoch wird keine der beiden Organisationen leer ausgehen.

Bitte stimmt in der Dornaer Str. für uns! Der Spendenbetrag wird mit in den Kauf der 2.Drohne, die wir nächstes Jahr benötigen, gesteckt.


Juli 2018

200 EURO Spende von Kat & Dogs Hundeschule Gera für unsere Rehkitzrettung.

Wir sind darüber sehr sehr glücklich. Vielen lieben Dank für deine Unterstützung, liebe Katrin Kramer-Genseke. Ein großes Dankeschön geht auch an deine Gäste, die für uns gespendet haben. Dank Menschen wie euch, können wir kommendes Jahr uns erweitern und mehr Rehkitze retten.


Tierfreunde unter sich! Ganz herzlichen Dank den Organisatoren des Tierheimfestes in Gera. Tolle Veranstaltung mit dem Tierschutzverein Gera, der Rehkitzrettung Gera, dem Besuchshundedienst des ASB und der Kat&Dogs Hundeschule. Trotz Regen ein sonniges Ereignis mit ganz viel Engagement für unsere lieben Tiere.


Am 03.06.2018 fanden wir auf einer Wiese des Bauern Schlegel in Kleinaga 2 Kitze. Eines konnten wir sichern, dass andere -

schon etwas ältere - erfolgreich verscheuchen. Hier geht es zum Video.


Kitzrettung die Dritte. Großeinsatz im Lonziger Tal

25. Mai 2018  Der zuständige Jagdpächter Lutz Schmidt aus Aga, der die Rehkitzrettung mit Rat und Tat unterstützt, zeigte uns das Gebiet bereits Tage vorher und meinte, dass es dort einige Ricken gäbe und demzugfolge mit hoher Wahrscheinlichkeit auch Kitze. Als Sebastian Grimme, der Landwirt aus Lonzig anrief, trafen wir uns morgens halb vier und fuhren mit der gesamten Technik zum Einsatzort. Basti steuerte wieder die Drohne. Nicole und Walter gaben per Funk die Standortpositionen an Basti weiter. Daggi kümmerte sich um die Flugtechnik und Andreas hielt zusätzlich seine Fotokamera startklar. 4 Rehkitze konnten wir alleine aus dieser Wiese retten. 4 Rehkitze die den Tag nicht überlebt hätten und stattdessen später von ihren Mamas abgeholt wurden. Manchen standen vor Freude und Erleichterung Tränen in den Augen, als der Landwirt bestätigte, dass das Mähwerk an diesem Tag kein Kitz tötete.

Wir danken auch dem Wildtierfotografen Andreas Nowack, der uns tatkräftig unterstütze und seine Fotos zur Verfügung gestellt hat.


Rehkitzrettung die Zweite.  Unser erstes gerettetes Kitz

23. Mai 2018 Es ist kurz vor Sonnenaufgang. Unser erster Einsatz mit Kitzfund auf einer Wiese des Landwirtschaftsbetriebes Ullrich, Aga, die uns einen Abend zuvor informiert hatten, dass gemäht werden soll.  Wir haben es nach unserem Drohnenpiloten Basti genannt. Dank seines scharfen Auges hat er die winzige Wärmesignatur des Kitzes auf dem Monitor erkannt und ihm damit das Leben gerettet.  Mit bloßem Auge konnte die Helferin, die der Pilot zum Kitz gelotst hatte, das kleine Wesen selbst einen Schritt weit nicht im brusthohen Gras erkennen. Ohne unseren fliegenden Wildretter hätte das Kleine keine Chance gehabt. Wir haben es mit gaaaaanz viel Gras vorsichtig angehoben und in einen Umzugskarton (der ebenfalls ausgefüllt war mit Gras) gelegt. Alles natürlich mit Handschuhen, damit wir möglichst keinen Geruch auf dem Kitz hinterlassen. Kurze Zeit später kam der Mähmann (lustiger Begriff- heißen aber bestimmt anders) und hat alles kurz und klein gemacht. Als er fertig war, nahmen wir den Karton mit zum Rand der gemähten Wiese und setzten es am Waldrand ins hohe Gras. Gegen 18 Uhr haben wir noch mal nachgeschaut. Die Mama hat ihr Kind geholt.

Wir danken auch dem Wildtierfotografen Andreas Nowack, der uns tatkräftig unterstütze und seine Fotos zur Verfügung gestellt hat.


Rehkitzrettung die Erste in Ossig und Aga

21. Mai 2018

Der Wecker klingelte am Pfingstmontag nachts halb 2. Der erste Rehkitzrettungs-Einsatz stand auf einer riesigen Wiese vor Ossig (Sachsen-Anhalt) an. Wir sind alle keine Frühaufsteher, aber alle waren da. Nicole, Andreas, Basti, Walter, Matos und Daggi. Es war dunkel und kalt. Innerhalb weniger Minuten waren alle Retter im brusthohen Gras komplett durchgeweicht. Trotz Gummistiefel. Nach ca. drei Stunden konnten wir Entwarnung geben. Kein Kitz. Die Jäger und Landwirte sagten uns später, dass die Kitze wahrscheinlich doch erst in den nächsten Tagen geboren werden. Auch die anschließende Suchaktion in Aga ergab das gleiche Ergebnis. Kein Kitz. Nach sechs Stunden konnten wir den Einsatz beenden. 


Frühjahrsmarkt "Biohof Aga 05.05.2018" Präsentation Projekt Rehkitzrettung

Wir durften uns dieses Jahr beim Frühjahrsmarkt des Biohofes in Aga vorstellen. Wir konnten viele interessante Gespräche führen und gute Kontakte knüpfen. Ein großes Dankeschön geht an den Veranstalter.


Hofwiesenparkfest 01.05.2018 * Präsentation Projekt Rehkitzrettung

Die erste Präsentation des Projektes Rehkitzrettung Gera am Stand des Tierschutzverein Gera und Umgebung e.V.

Über die Resonanz und das große Interesse an der Rehkitzrettung waren wir gleichermaßen erstaunt und erfreut. Aber nicht nur die Besucher sondern auch die anderen Aussteller, wie der "Goldene Spatz" unterstützten unseren Stand mit Technik.

Ein besonderes Dankeschön gilt den Kameraden des THW Gera, die uns an einem Übungseinsatz "Drohnenrettung" beteiligten. 


Testlauf mit unserer Yuneec Drohne

Anfang Mai 2018 testeten wir immer wieder unsere Drohne. Sie ist einsatzbereit.

Die effektivste, allerdings auch teuerste Methode ist die Kitzortung mit Hilfe von einer Flug-Drohne mit Wärmebildkamera. Da noch nicht genügend Spenden für das circa 4.500 EUR teure Hightech-Fluggerät inklusive aller Zubehörteile aus dem Hause Yuneec zusammenkamen, das Projekt Rehkitzrettung aber pünktlich 2018 starten sollte, wurde der Hexacopter Yuneec Typhoon H520 mit der Wärmebildkamera CGO ET aus privaten Mitteln vorfinanziert. Wenn du dich an dem Projekt beteiligen möchtest, hilft auch du mit einer kleinen Spende. Jeder EURO zählt und bringt uns ein Stück näher, eine zweite Drohne kaufen zu können, damit wir 2019 mehr Aufträge im Raum Gera annehmen können.